Matthias Eder

Matthias Eder

Matthias Eder (geb. 1968) studierte nach einer Bildhauerlehre an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart u.a. bei den Professoren Micha Ullman und Karin Sander. Im Mittelpunkt seines Schaffens steht der Mensch in seiner existenziellen Nacktheit. Seine Arbeiten definieren dessen Körperform über den Ausschnitt, das Fragment, den Abdruck der Haut. Die metallenen, dünnhäutigen Hüllen umfangen Innen- und Außenraum, wirken seltsam zweidimensional und gleichzeitig dreidimensional durch das Spannungsverhältnis der einander gegenüber gestellten Fragmente und die immer neuen Durch- und Einblicke, die sich daraus ergeben.

  • Vita
  • Geboren 1968 in Rheinfelden Baden
  • 1993 Steinbildhauer, Meister
  • 1993-1995 Studium an der Akademie für gestaltende Handwerke Aachen
  • 1995–2000 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart mit Abschluss akademischer Bildhauer bei den Professoren Micha Ullmann, Karin Sander und Jana Grizmek
  • Seit 2000 freischaffender Künstler
  • Ausstellungen (Auswahl)
  • 2008
    • "Eder3" ("Eder hoch 3"), Rheinfelden, Gemeinschaftsausstellung mit Leonhard Eder und Tobias Eder
  • 2007
    • "Multifort Art Projekt", Rheinfelden (Schweiz)
  • 2005
    • "Leonale", Leonberg
  • 2002
    • Kulturpfingsten Lahrensmühle, Leonberg
  • 2001
    • AAM Basel (Schweiz)
    • "Kunst in Herrenhausen", Galerie Maier&Co., Stuttgart
    • Galerie Kura, Basel (Schweiz)
    • Kulturpfingsten, Lahrensmühle, Leonberg
    • "Kunstpfad", Galerieverein Leonberg, Leonberg
    • Galerie Königsblau, Stuttgart
    • Galerie Artforum, Hannover
  • 2000
    • Kunstdorf Unterjesingen
  • 1999
    • Bildhauersymposium "Eine Art Kunst", Marbach
    • "vielistoftmehr", Ulm
    • Leonberger Galerieverein, Leonberg